Kopfzeile

Forelle Müllerin Art

Drei auf einen Streich: unser Monats-Rezept erzählt eine spannende Geschichte, passt perfekt zum Thema «Ursprung» und erläutert im gleichen Zug, wie dieser Fisch-Klassiker zu seinem Namen kam.
Rezept Forelle Müllerin Art

Wie die Forelle vom Keller auf den Teller kommt, ist eine Geschichte, die in der Chärnsmatt in Rothenburg täglich erzählt wird. Denn die Forelle ist ein Klassiker auf der Speisekarte und wird in verschiedenen, saisonalen Varianten das ganze Jahr über gerne gegessen. Darum ist es uns wichtig, dass du als Gast weisst, woher dieser feine Fisch kommt. Sein Daheim hat er in der idyllischen Landschaft von Willisau, bei unserem Partnerbetrieb, dem Fischhuus Mühletal. In Naturteichen, mit frischem und sauberem Wasser des Mühletalbachs, züchtet die Familie König ihre Forellen. Anschliessend ziehen sie um, in die Frischwasserbassins im Keller der Chärnsmatt. Dort werden die Mühletal-Forellen lebend gehalten und erst bei der Bestellung entnommen und zubereitet. Schmeckst du den Unterschied?

Es gibt unzählige Varianten die Forelle zu kochen und zu geniessen. Die «Müllerinnen Art» gehört sicher zu den traditionsreichsten Rezepten. Es ist zwar nicht hundertprozentig überliefert, doch dass das Verwenden von Mehl in direktem Zusammenhang mit dem Namen steht, liegt auf der Hand. Dieser Schritt führt zu einer besonders knusprigen Haut, ein Geschmackserlebnis, auf das auch der Sonnenkönig Louis XIV nicht verzichten wollte. Es heisst also: Zurücklehnen und geniessen, wie ein Fürst!

1 Person
1
Forelle, ausgenommen
Prise
Salz/Pfeffer
Wenig
Öl
15 g
Butter
5 g
Mandelblättchen

Wenn du herausfinden möchtest, wie dieses Rezept schmeckt, besuch uns in der Chärnsmatt. 

Du kochst lieber selbst?
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Forelle innen und aussen mit Salz und Pfeffer würzen. Im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl gut abklopfen. Pfanne erhitzen, und den Fisch im Öl auf beiden Seiten anbraten. Im Ofen bei 180°C im Ofen 4 Minuten garen.

Öl in der Pfanne erhitzen. Mandelblättchen goldgelb rösten. Butter dazu geben und schmelzen lassen.

Fisch anrichten, Mandelbutter darüber geben. Mit Beilagen nach Lust & Laune kombinieren.

Navigieren auf beilage.ch

Schliessen