Kopfzeile

Sheila’s Geburtstagskuchen

«Kein Fest ohne Kuchen!» An diesem Grundsatz gibt es eigentlich nichts zu rütteln und klar ist auch, dass man beim Publizieren eines Geburtstagskuchen-Rezepts eigentlich nur verlieren kann. Denn die eigene Kreation ist ja sowieso über jeden Zweifel erhaben, so viel ist sicher.
Geburtstagskuchen Rezept

Warum wir es trotzdem tun? Der Grund heisst Sheila Siegrist, gebürtige Luzernerin mit dänischen Wurzeln. Sie hat das Zepter in der Hand, wenn es um das Kuchenangebot auf der Flotte der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee geht. Süsses ist ihre Leidenschaft und die Pâtisserie ihr zu Hause, wo sie ihre ganze Kreativität ausspielen kann. So finden nicht nur unterschiedlichste Kuchen, Fruchtwähen und die beliebte Crèmeschnitte den Weg zu den Gästen, sondern auch Cake Pops, verführerische Zuckerdekorationen und süsse Schaustücke. Doch das «süsse Geschäft» ist nicht nur bunt, knallig und kreativ. Es braucht vor allem auch Handwerk, Zuverlässigkeit und Genauigkeit. Eigenschaften, die Sheila allesamt mitbringt.
Was für sie die grösste Herausforderung im Alltag ist? «Das Wetter! Oft weiss ich bis zuletzt nicht, ob ich zwei oder zehn Kuchen brauche.» meint sie lachend. Denn das Wetter hat grossen Einfluss auf die Anzahl Passagiere und deren Appetit... Doch auch da kann sie auf ihren Erfahrungsschatz zurückgreifen und sich auf das «Verführen und Begeistern» konzentrieren. Backe, Backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen – oder in unserem Falle eben Sheila. Und wenn sie ruft, dann kommen wir alle, ob es ein Fest zu feiern gibt oder nicht!

1 Kuchen
12
Eigelb
2
Eier
240 g
Zucker
160 g
Mehl
80 g
Maizena
4
Eigelb*
2
Eier
200 g
Weisse Toblerone
200 g
Braune Toblerone
20 g
Gelatine
700 ml
Rahm

*Aus den Eiweiss lässt sich ganz einfach feine Meringue oder ein leckeres Eiweiss-Omelette herstellen.

Diesen Kuchen gibt es auf Vorbestellung bei der Gastronomie Vierwaldstättersee.

Du bäckst lieber selbst?
Vorbereitungszeit: 45 min
Backzeit: 50 min

 

Biscuit
Eigelb, Eier und Zucker zusammen schaumig rühren bis die Masse hell ist. Mehl und Maizena vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse mischen.

Eine Tortenform 24cm Durchmesser mit Butter einfetten. Die Masse in die Form giessen und glattstreichen. Während 50 Minuten bei 180° Grad Unter- und Oberhitze backen. Auskühlen lassen, den Biskuit horizontal so durchschneiden, dass drei gleich dicke Böden entstehen.

Füllung
Für die Füllung wird je eine Portion Mousse von der Weissen und der Braunen Toblerone zubereitet.

2 Eigelb und 1 Ei schaumig schlagen. Die Weisse Toblerone zerstückeln und auf einem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Toblerone zur Ei-Masse geben.

8 g Gelatine während 10 Minuten in Wasser einweichen. Gelatine auf dem Wasserbad auflösen. 4 Esslöffel Rahm dazugeben und über dem Wasserbad auf Zimmertemperatur erwärmen. Gelatine-Rahm-Mischung unter die Ei-Toblerone-Masse mischen. 350 ml Rahm steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

Das gleiche Verfahren mit der Dunklen Toblerone vollziehen.

Anrichten
Den untersten Biskuitboden in die Tortenform legen. Das Weisse Tobleronemousse darauf verteilen. Den nächsten Biskuitboden auflegen und das Dunkle Tobleronemousse darauf verteilen. Den letzten Biskuitboden auflegen.

Die Torte in der Form während vier Stunden in den Tiefkühler stellen. Anschliessend Tortenform entfernen und rundum mit geschlagenem Rahm einstreichen.

Nach Belieben dekorieren.

Navigieren auf beilage.ch

Schliessen